Schuldnerhilfe Nothilfetelefon

November 2015. Ich bedauere es sehr, heute nach fünf Jahren die Einstellung unseres Telefonhilfeprojekts bekannt geben zu müssen. Die Gründe dafür möchte ich hier kurz benennen. Wir sind eine kleine Schuldnerberatung, die keine Kapazitäten hat, vielfache Anfragen zu bearbeiten. Wir haben dies dennoch über diese Jahre sehr gern getan. Da wir hierfür nicht bezahlt werden, musste diese Tätigkeit oft auch in den Feierabendstunden auf freiwilliger Basis geleistet werden. Unsere Idee bei Einführung dieser Telefonhilfe war, dass sich mit den Jahren ähnliche Projekte bei anderen Schuldnerberatungsstellen, insbesondere bei den aus öffentlichen Mitteln bezahlten Wohlfahrtsverbänden bilden wird. Ich muss heute konstatieren, dass sich in den letzten fünf Jahren hier überhaupt kein Fortschritt ergeben hat. Die in der Praxis immer wieder als vorbildlich dargestellte Schuldnerberatung der Wohlfahrtsverbände ist nach wie vor schlecht und unpersönlich. Wir mussten daher einsehen, dass wir mit unseren bescheidenen Mitteln hier nichts auszurichten vermögen. Da wir unsere Hauptaufgabe darin sehen, unsere Mandanten umfassend zu betreuen, stoßen wir angesichts der sich inzwischen vervielfachten Telefonanfragen mit unserem überschaubaren Personalbestand auf Grenzen, die ohne Zweifel eine Überlastung für uns darstellen. Hinzu kommt, dass Anrufer immer häufiger ihren Ärger gegenüber mir und meinen Mitarbeitern Luft machen, weil wir diese kostenfreie Telefonhilfe nicht lückenlos rund um die Uhr absichern können. Die Telefonhilfe hat sich daher leider zu einer äußerst undankbaren Sache entwickelt, auch wenn unsere Bereitschaft, Hilfe in Not zu leisten, weiterhin besteht. Die Einstellung dieser Telefonhilfe fällt uns sehr schwer, sie zeigt sich aber als unausweichlich, da wir anderenfalls die hohen Qualitätsansprüche bei der Betreuung unserer Mandanten nicht mehr einlösen könnten. Ich hoffe sehr auf Ihr Verständnis dafür, dass wir uns gezwungen sahen, diese Entscheidung zu treffen.

Comments are closed